Sonntag, Juni 18, 2006

Alle lieben Fußball

Hurra, Hurra, die WM hat begonnen und was noch besser ist, Deutschland siegt auch noch!! Tagein, tagaus nur noch gröhlende Fans, Alkohol im Überfluss, Fahnenschwenker wohin man sieht. Eine Welle des Neopatriotismus durchzieht die Republik. König Fußball hat einmal mehr zugeschlagen. Das erstaunliche ist aber eigentlich dieses plötzliche Interesse. Leute, die Abseits sonst für ein wermuthaltiges Alkoholgetränk halten, sitzen in diesen Tagen bei Delling, Kerner & co. wahrhaftig in der ersten Reihe. Woher kommt diese Begeisterung? Ganz ehrlich. Scheißegal!! Die Stimmung steckt an, die Begeisterung liegt in der Luft, es ist eine wahre Freude, diese 32 Nationen hier in unserem Land Fußball spielen zu sehen. Ich sitze hier in einem 8000 Seelen - Dorf und selbst hier ist die Stimmung gewaltig (zumindest in unserer eigens zur WM geschmückten und aufgemotzten "Hau di Zuaba - Hüttn"). Wie mag es da erst in den Städten zugehen?! Immerhin komme ich am 26. Juni in den Genuss eines Live-Spiels des Achtelfinales in Kaiserslautern. Ich freue mich schon sehr und bin einmal gespannt wie das ganze live wirkt. Jetzt müsste eigentlich nur noch Deutschland Weltmeister werden und die Freude nimmt ekstatische Ausmaße an. Dann - das schwöre ich euch - wird selbst der allerletzte Fußballmuffel seine Grillwurst beiseite legen, die schwarz-rot-goldene Fahne ausrollen und nachrechnen, ob 54 x 74 - 1990 tatsächlich 2006 ergibt...

Kommentare:

Luke Brubaker hat gesagt…

Schön, dass der Master of A... mal wieder seinen Blog erweitert und mir die Wartezeit auf den Feierabend versüsst. Leider muss ich etwas für mich sehr unangenehmes tun, nämlich dich korrigieren. ;-) Es heißt Alkohol im Überfluss statt Überdruss... Ansonsten hätte ich mir nach deiner langen Schaffenspause etwas mehr Individualität in deinem Blog erwartet und zumindest einen verschlüsselten Hinweis auf deinen Flitzer zum WM-Finale...

Alex hat gesagt…

Schön, schön, vielen Dank. Wie toll, dass auch Sie mir wie immer reichlich Möglichkeiten bieten, schriftlich Kritik an Ihnen zu üben...

Schon mal über die Möglichkeit eines eigenen Blogs nachgedacht, oder fehlt Ihnen dazu der Mumm? An Zeit scheint es Ihnen angesichts Ihres ausladenden Kommentars ja nicht zu fehlen.

Luke Brubaker hat gesagt…

Meine Verehrung Herr Geheimrat,

da Er mir unter Zuhilfenahme Seines bekanntlich begrenzten eloquenten Handwerkzeugs gleich mehrere Fehdehandschuhe zuwirft, werde ich Seiner respektlosen Herausforderung nur zu gern Folge leisten, und mich eines weiteren postmodernen Kommunikationsmittels bedienen und meine bescheidenen Gedanken der geschätzten Öffentlichkeit kundtun.

Luke Brubaker hat gesagt…

http://geheimrat.blogspot.com/